Get Anders leben - anders sterben: Gespräche mit Menschen mit PDF

By Evelyn Franke

ISBN-10: 3709109876

ISBN-13: 9783709109878

ISBN-10: 3709109884

ISBN-13: 9783709109885

Die Themen Sterben und Tod betreffen jeden Menschen im Laufe des Lebens, auch Menschen mit geistiger Behinderung. Diese Menschen haben jedoch, je nach individueller state of affairs, andere Bedürfnisse im Umgang mit diesen schwierigen Themen als andere. Ihr Zugang und Wissensstand unterscheiden sich oft deutlich von denen anderer Menschen, used to be im Betreuungsalltag oft zu Unsicherheiten auch auf Seiten der Betreuer führt.

Hier setzt dieses Buch an: Eine Einführung skizziert Todes- und Lebenskonzepte von Menschen mit geistiger Behinderung. Zentraler Bestandteil ist ein Gesprächs- und Fortbildungsprogramm für Menschen mit geistiger Behinderung zu wichtigen Aspekten rund um Lebensphasen, Palliative Care, Sterben, Tod und Trauer. Der umfangreiche Praxisteil enthält methodische Hinweise und Praxistipps für Fördereinheiten zu diesen Themenkomplexen.

Das Buch ermutigt Pflegekräfte, Betreuer und Begleiter von Menschen mit geistiger Behinderung, mit diesen offen und einfühlsam über Krankheit, Sterben und Tod zu sprechen.

Show description

Read Online or Download Anders leben - anders sterben: Gespräche mit Menschen mit geistiger Behinderung über Sterben, Tod und Trauer PDF

Best german_15 books

Kultur und Interkulturalität: Interdisziplinäre Zugänge - download pdf or read online

​Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes wollen einen Beitrag zur Etablierung eines Diskurses zwischen der Philosophie und der interdisziplinär und praktisch orientierten interkulturellen Kommunikation leisten. Damit sollen Begriffe, Annahmen und Methodik der interkulturellen Kommunikation geschärft und ihre Interdisziplinarität verbessert werden.

Peter Buchenau's Chefsache Betriebskita: Betriebskindertagesstätten als PDF

Kürzere Elternzeiten, sinkende Personalbeschaffungs- und Wiedereingliederungskosten, eine stärkere Identifikation und Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen sowie ein Imagegewinn sind nur einige der positiven Effekte von Betriebskitas. Die Betriebskita wird zum wichtigen Erfolgsfaktor und somit zur Chefsache.

New PDF release: Die Geschichte des ökonomischen Denkens

"Die Geschichte des ökonomischen Denkens" gibt einen umfassenden und dennoch detaillierten Überblick über die Entwicklung der ökonomischen Theorie. Die Gesamtschau zeigt wichtige Zusammenhänge und Unterschiede zwischen den verschiedenen Denkrichtungen auf und erleichtert so deren Verständnis. Den Schwerpunkt bildet die Darstellung von Vorklassik, Klassik und Neoklassik.

Studieren kann man lernen: Mit weniger Mühe zu mehr Erfolg by Kira Klenke PDF

Ihr Selbstbewusstsein als Studierender, alte Lerngewohnheiten aus der Schulzeit und Ihre innere Einstellung zum Lernen entscheiden oft mehr über den Erfolg oder Misserfolg im Studium als alle mühsamen Anstrengungen. Die engagierte Hochschulprofessorin und zertifizierte NLP-Trainerin Kira Klenke verrät in diesem speziell auf Studierende zugeschnittenen Selbst-Coaching-Programm Motivationsmethoden, Lerntechniken und mentale tips, die an der Hochschule meist nicht vermittelt werden.

Extra resources for Anders leben - anders sterben: Gespräche mit Menschen mit geistiger Behinderung über Sterben, Tod und Trauer

Sample text

Sie wür- 31  Das Wissen von Menschen mit geistiger Behinderung über den Tod  den hinter dem Ärger von Uwe und hinter seinen mitunter heftigen Reaktionen eher die Sorge um seine Mutter sehen und vielleicht nach dem Beseitigen der „vorgeschobenen“ Störung auf seine Sorge eingehen. Subkonzept Kausalität (das Verständnis von den physikalischen und biologischen Ursachen des Todes) 108 (54%) der Befragten meinen, Uwe wüsste, dass seine Mutter am Krebs sterben könnte. 92 (46%) glauben, er stellt keine Verbindung zwischen der Erkrankung seiner Mutter, dem Wiederauftreten der Krebses und ihrem möglichen Sterben her.

Dezember 2006 über die Rechte von Menschen mit Behinderungen sowie zu dem Fakultativprotokoll vom 13. Dezember 2006 zum Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen vom 21. Dezember 2008 (Bundesgesetzblatt Jahrgang 2008 Teil II Nr. 35, ausgegeben zu Bonn am 31. Dezember 2008) 22  Das Lebenskonzept von Menschen mit geistiger Behinderung  Da sei als erstes die Familie genannt; der Alltag wird heute für viele Kinder durch einen Sonderkindergarten/Integrationskindergarten erweitert, dem in der Biografie die Schule folgt.

Das Todeskonzept von Menschen mit geistiger Behinderung in der Selbsteinschätzung Nachdem andere Menschen gefragt wurden, welches Verständnis Menschen mit geistiger Behinderung von Sterben und Tod haben, sollen sie selber zu Wort kommen. Es waren 23 Menschen mit geistiger Behinderung zu einer ersten Gesprächsrunde eingeladen, die zum Zeitpunkt der Gespräche als Helferinnen auf Wohngruppen oder in der Schule arbeiteten. In der Einladung war gesagt, dass es in den Gesprächen um die Themen Sterben und Tod gehen soll.

Download PDF sample

Anders leben - anders sterben: Gespräche mit Menschen mit geistiger Behinderung über Sterben, Tod und Trauer by Evelyn Franke


by Mark
4.0

Rated 4.40 of 5 – based on 30 votes