Hermann Staudinger's Anleitung zur Organischen Qualitativen Analyse PDF

By Hermann Staudinger

ISBN-10: 3662216140

ISBN-13: 9783662216149

ISBN-10: 3662216159

ISBN-13: 9783662216156

Show description

Read or Download Anleitung zur Organischen Qualitativen Analyse PDF

Similar nonfiction_11 books

New PDF release: The Common Agricultural Policy Beyond the Macsharry Reform

The reform of the typical Agricultural coverage (CAP), that's now being carried out, reduces the help for a particular variety of agricultural items. This ebook makes use of welfare conception and utilized basic equilibrium research to evaluate the medium-to long term outcomes of this reform, if the hot rules stay in position till the start of the following century.

Get The Rough Guide to Morocco 9 PDF

"The tough consultant to Morocco" is the last word trip advisor to this African nation with transparent maps and specific insurance of the entire most sensible Moroccan points of interest. From the labyrinthine streets of Fes to troupes of barbary apes, extraordinary mosques and colourful arts and crafts, detect Morocco's highlights encouraged by way of dozens of color photographs.

Additional info for Anleitung zur Organischen Qualitativen Analyse

Example text

Der normalen Paraffine und der :Fettsäuren nimmt die Löslichkeit ab; doch hängt die Löslichkeit wie der Schmelzpunkt sehr stark von der Molekülgestalt ab (vgl. S. ). Moleküle mit Seitenketten zeigen größere Löslichkeit als solche mit unverzweigten Ketten. 2. Bei organischen Verbindungen mit typisch anorganischem Charakter, also bei Salzen von Säuren und Basen, hat die Vergrößerung der Kohlenstoffkette einen merkwürdigen Einfluß. Die kohlenstoffreichen organischen Ionen verlieren ihre normale Löslichkeit in Wasser.

Siedepunkte der Alkohole und Äther. I Siedepunkt Formel 1 in o Formel C CH30H. + fi5° C2H 5 0H + 7S 0 C6H 5 0H ßC10H,OH +IS2° +2S6° CH30CH3 CH3 0C 2H 5 • n-CH30C 3H 7 • n-CH30C 4 H 9 • C2H 5 0CH3 • C2H 5 0C 2H 5 n-C 2H 5 0C 3H 7 • n-C 2H 5 0C 4H 9 C6H 5 0CH3 . ßC 10H,OCH3 . I Siedepunkt in o C -25° + so + 39° + 710 + so + 35° + 63° + 91° +154° +271° Die hydroxylhaltigen Verbindungen sind in Wasser löslich, die hydroxylfreien meist nicht. Mit steigendem Molekulargewicht sinkt bei den hydroxylhaltigen Verbindungen irrfolge des größeren organischen Restes die Löslichkeit in Wasser sehr stark, während diejenige in organischen Lösungsmitteln nur wenig verändert wird.

Tab. XIII), von Hexylalkohol mit Hexit (vgl. Tab. VI), von Mono- und Dicarbonsäuren2 einerseits mit Tricarbonsäuren andererseits, von Propionsäure mit Milchsäure, von ein- mit mehrwertigen Phenolen3 usw. 1 Man kann durch Vergleich mit den Estern und homologen Säuren den Siedepunkt von Säuren, die im freien Zustand nicht bekannt sind, abschätzen. So müßte die Kohlensäure H 2C0 3 , wenn sie existenzfähig wäre, bei etwa 200° C sieden, da ihr Siedepunkt etwa 100° C höher als der der Ameisensäure (Sdp.

Download PDF sample

Anleitung zur Organischen Qualitativen Analyse by Hermann Staudinger


by James
4.2

Rated 4.11 of 5 – based on 36 votes