Download e-book for iPad: Begründung, Kritik und Rationalität: Zur philosophischen by Helmut F. Spinner (auth.)

By Helmut F. Spinner (auth.)

ISBN-10: 3663040720

ISBN-13: 9783663040729

ISBN-10: 3663055183

ISBN-13: 9783663055181

Show description

Read Online or Download Begründung, Kritik und Rationalität: Zur philosophischen Grundlagenproblematik des Rechtfertigungsmodells der Erkenntnis und der kritizistischen Alternative PDF

Similar german_7 books

Download PDF by Walter Kaskel: Rechtsfälle aus dem Arbeitsrecht: zum Gebrauch bei Äbungen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Read e-book online Das Vorsorgeprinzip als vorverlagerte Gefahrenabwehr: Eine PDF

Das Buch behandelt rechtsvergleichend die Bedeutung des Vorsorgeprinzips im deutschen Bundes-Immissionsschutzgesetz und im österreichischen Luftreinhaltegesetz für Kesselanlagen. Das Vorsorgeprinzip als eine auf Grund der Prognoseunsicherheit legitimierte Vorverlagerung der traditionellen Gefahrenabwehr, Technikklauseln mit ihren Beurteilungsspielräumen, die verfassungsrechtlichen Anforderungen an die Rechtsbestimmtheit, kompetenzrechtliche Zuordnungen und grundrechtliche Bindungen, insbesondere aus dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit, werden jeweils für sich und in ihren Zusammenhängen rechtsdogmatisch, vergleichend und mit rechtspolitischen Erwägungen analysiert.

Additional info for Begründung, Kritik und Rationalität: Zur philosophischen Grundlagenproblematik des Rechtfertigungsmodells der Erkenntnis und der kritizistischen Alternative

Sample text

In das menschliche Streben nach Erkenntnis etwas Neues hineingekommen ist, das zu der modemen Wissenschaft in einer gewissen Beziehung steht"S2 - nămlich "Neues an Erkenntnismethoden und Erkenntnisweisen"53 , wie Kurt von Fritz in seiner ausgezeichneten, die Pointen des neuen griechischen Erkenntnisstils in den wesentlichen Punkten richtig setzenden Darstellung weiter verdeutlicht -, dann ist damit zwar die wissenschaftshistorische Frage nach den Erfindern und Initiatoren unserer Wissenschaft griechisch-abendlăndischer Tradition, vielleicht auch schon die Nebenfrage nach den ersten "Wissenschaftlern" 54 , wenn auch zunăchst nur grob und bedingt, in etwa beantwortet, aber noch nicht die vorgăngige, problematischere und gewichtigere"Hauptschwierigkeit" gemeistert, nămlich liberhaupt erst einmal "festzustellen, was denn eigentlich Wissenschaft sei"ss.

Dogmatismus ist weder eine perverse Verirrung noch eine notwendige, unvermeidliche Folge dieses Erkenntnisstils, wohl aber eine im Spielraum seiner Entfaltungsmog1ichkeiten liegende, insofern ganz naturliche und vol1ig legitime Spielart des wissenschaftlichen Denkens. Zu sagen daB der 25 griechisch-wissenschaftliche Erkenntnisstil Kritik urui Dogmatismus ermoglicht - bloB ermoglicht, im Sinne ei nes rein passiven Zulassens, ohne aktive Begiinstigung und positive Forderung - stellt die Verbindung in beiden Făllen schwăcher dar, als sie in Wirklichkeit ist.

It was, strictly speaking, ontology", betont Helene Weiss 9S , Martin Heidegger fUr diese Einsicht dankend, und fahrt fort: "The search for being, which even as a problem is hardly understandable in later centuries, was the chief endeavour of Greek philosophers from Parmenides to Aristotele". So ist zum Beispiel Demokrits Wahrnehmungstheorie mit seiner Atomtheorie eng verbunden und nur unter Berticksichtigung dieser ontologischen Abhăngigkeit voll verstehbar. Indem die griechischen Philosophen von Anfang an bis zu Aristoteles "primarily and essentially investigated being and only secondarily the human faculties of grasping being" 96, machten sie die Ontologie zur Grundlage der gesamten Philosophie.

Download PDF sample

Begründung, Kritik und Rationalität: Zur philosophischen Grundlagenproblematik des Rechtfertigungsmodells der Erkenntnis und der kritizistischen Alternative by Helmut F. Spinner (auth.)


by Richard
4.3

Rated 4.37 of 5 – based on 30 votes