Bürgerschaftliches Engagement und Sozialstaat by Prof. Dr. Adalbert Evers, Prof. Dr. Thomas Olk (auth.) PDF

By Prof. Dr. Adalbert Evers, Prof. Dr. Thomas Olk (auth.)

ISBN-10: 3663094650

ISBN-13: 9783663094654

ISBN-10: 3810032476

ISBN-13: 9783810032478

Die Aufsätze des Bandes zeigen Möglichkeiten auf, durch bürgerschaftliches Engagement die Qualität sozialer Leistungen zu verbessern, ohne dass sich der Staat seiner Verantwortung entzieht - ein Beitrag zur Diskussion um die Reform des Sozialstaats.

Show description

Read or Download Bürgerschaftliches Engagement und Sozialstaat PDF

Best german_9 books

Manfred Reinhardt's Schlechtenuntersuchungen in den Flözen des Aachener PDF

Im Zuge der Mechanisierung der Gewinnungsarbeiten im Steinkohlenbergbau kommt den kleintektonischen Erscheinungsformen in den Flozen besondere Bedeutung zu. Wahrend bei der Abbauhammerarbeit die Ausnutzung der Spaltflachen in der Kohle durch den Hauer teilweise zu beeinflussen ist, kann bei der mechanisierten Kohlengewinnung nur eine weitsichtige Ab bauplanung die optimale Ausnutzung der vorhandenen Trennflachen ermog li chicken.

New PDF release: Frauenförderung in der Arbeitsmarktpolitik: Feministische

Das Buch untersucht die Umsetzung von Frauenförderung in der Arbeitsmarktpolitik. Die Autorin richtet den Blick kritisch auf Problemwahrnehmung und Handlungsstrategien der politischen Akteurinnen. Ziel der examine ist es, frauenpolitische Selbstbehinderungen zu überwinden und zukunftsweisende Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

New PDF release: Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2007: Bericht zur

Dieses Heft umfasst folgende vier Berichte: 1. Bericht zur amtlichen Futtermittelkontrolle: Die Futtermittelkontrolle stellt die Unbedenklichkeit tierischer Lebensmittel für die menschliche Gesundheit sicher, schützt die Tiergesundheit, verhindert die Gefährdung des Naturhaushaltes und erhält und verbessert die Leistungsfähigkeit der Tiere.

Additional resources for Bürgerschaftliches Engagement und Sozialstaat

Sample text

Nur etwa ein Viertel der befragten Jugendlichen betätigen sich wenigstens einmal monatlich in einer Gruppe bzw. nehmen wenigstens einmal monatlich an einem organisierten Treffen teil. Das ist nur ein Drittel dessen, was in der Gruppe der über 50 Jährigen zu beobachten ist (Krishnamurthy et al. 2001). Andere Untersuchungen gelangen zu positiveren Ergebnissen. 600 Schüler im Alter von 14-16 Jahren in England zu diesem Thema befragt hat, zu dem Ergebnis, dass sich die Hälfte der Jugendlichen in der einen oder anderen Form freiwillig engagiert.

Dabei begegnen wir immer wieder Vorurteilen, denen zufolge Jugendliche nicht in der Lage und bereit sind, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen und sich für das Gemeinwohl zu engagieren. Eine Studie der National Youth Agency (1998) hat das in Freiwilligenorganisationen existierende Bild von Jugendlichen untersucht. Demnach herrscht unter den Freiwilligenorganisationen sowohl über die positiven als auch die negativen Merkmale des Engagements von Jugendlichen weitgehend Konsens. Positiv schätzen viele der Organisationen ein, dass Jugendliche enthusiastisch, dynamisch, ideenreich, kompetent, flexibel und neugierig sind.

Bd. 4, Nr. 4, S. lAkuhata-Brown M. (1999): Youth Empowerment and Civil Sociey. In: Civil Society at the Millennium. West Hartford Fukuyama, F. (1995): Trust: The social virtues and the creation ofprosperity. London Gaskin, K (1998a): What young people want from volunteerig Institute for Volunteering Research Gaskin, K (l998b): Vanishing volunteers: Are young people losing interest in volunteering? In: Voluntary Action, Bd. 1, Nr. 1, S. /Fenton, N. (1996): Young People's Attitudes to the Voluntary Sector.

Download PDF sample

Bürgerschaftliches Engagement und Sozialstaat by Prof. Dr. Adalbert Evers, Prof. Dr. Thomas Olk (auth.)


by Daniel
4.1

Rated 4.67 of 5 – based on 47 votes